YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Wichtige Faktoren der Personalentwicklung

Am heutigen Arbeitsplatz geht es nicht mehr nur darum, den Mitarbeitern die Werkzeuge oder Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Vielmehr suchen Unternehmen im digitalen Zeitalter nach Menschen, die kreativ und strategisch denken und Aufgaben proaktiv und unabhängig in einem schnelllebigen Umfeld erledigen können. Diese Qualitäten lassen sich nicht von heute auf morgen entwickeln, sondern nur durch einen gezielten Prozess der persönlichen Entwicklung, Schulung und Betreuung, der es dem Einzelnen ermöglicht, sich als fähige Teammitglieder und Führungskräfte zu entfalten. Mit der richtigen Unternehmenskultur, die Mitarbeiterentwicklungsprogramme unterstützt, können Unternehmen nicht nur ihre Top-Talente an sich binden, sondern auch neue Mitarbeiter anziehen, indem sie zeigen, dass sie in die Mitarbeiterentwicklung investieren. Darüber hinaus sind diese Programme nicht nur für die Mitarbeiter von Vorteil, sondern bringen auch viele positive Renditen für jedes Unternehmen.

Organisatorische Vorteile der Mitarbeiterentwicklung

Durch die Förderung einer Kultur der kontinuierlichen persönlichen Entwicklung können Unternehmen eine stärkere Organisationskultur aufbauen. Dies kann sich positiv auf die Leistung eines Unternehmens, die Mitarbeiterbindung und das Engagement auswirken. Eine starke Unternehmenskultur führt zu einer Steigerung der Produktivität, der Mitarbeiterbindung und der Kundenzufriedenheit. Mitarbeiterentwicklungsprogramme können Unternehmen auch dabei helfen, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen, indem sie den Talentpool potenzieller Mitarbeiter vergrößern, indem sie hochqualifizierte Mitarbeiter von anderen Organisationen anziehen. Personalentwicklungsprogramme sind auch eine gute Möglichkeit, bereits beschäftigte Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden. Wenn Mitarbeiter sich wertgeschätzt fühlen und die Möglichkeit haben, sich weiterzuentwickeln, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie im Unternehmen bleiben. Indem sie die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit ihren Aufgaben und ihre Chancen auf eine Beförderung erhöhen, können Arbeitgeber Mitarbeiter an sich binden.

Entwicklung von Mitarbeitern für die Zukunft

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch, und die heute benötigten Fähigkeiten und Einstellungen sind nicht dieselben wie die, die in Zukunft benötigt werden. So werden nicht nur bestimmte Fähigkeiten überflüssig, sondern auch andere, die für viele Arbeitsplätze, auch in den am schnellsten wachsenden Branchen, unerlässlich sind. Um dieser Herausforderung zu begegnen, müssen Unternehmen Wege finden, um ihre Mitarbeiter zu motivieren, ihre Arbeitsweise und ihre Denkweise zu ändern. In dieser Hinsicht ist die persönliche Entwicklung ein wirksames Instrument für Unternehmen, um Mitarbeiter mit neuen Fähigkeiten und Kenntnissen auszustatten, die sie für ihre Aufgaben benötigen.

Gute Talente finden und halten

Unternehmen investieren viel in die Mitarbeiterentwicklung, aber ohne eine angemessene Überwachung kann es schwierig sein, die Rentabilität der Investition zu messen. Unternehmen können zum Beispiel eine Umfrage zur Mitarbeiterbindung durchführen, um herauszufinden, ob ihre Programme dazu beitragen, dass die Mitarbeiter im Unternehmen bleiben. Anhand dieser Informationen können die Führungskräfte ihre Strategien anpassen, um den ROI ihrer Investitionen zu maximieren. Auf diese Weise können sie den größten Nutzen aus ihren Investitionen in die Mitarbeiterentwicklung ziehen. Viele Unternehmen konkurrieren um Talente und müssen daher härter arbeiten, um ihre Mitarbeiter zu halten. Eine Möglichkeit, dies zu tun, sind Investitionen in die Mitarbeiterentwicklung. Wenn Sie in die berufliche Entwicklung Ihrer Mitarbeiter investieren, zeigen Sie ihnen, dass Sie sich um sie kümmern und wollen, dass sie im Unternehmen bleiben. Dies kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Mitarbeiter im Unternehmen bleiben.

Steigerung des Mitarbeiterengagements

Engagement bedeutet, dass die Mitarbeiter das Gefühl haben, mit ihrer Arbeit voll und ganz verbunden zu sein. Das bedeutet, dass sie sich für ihre Arbeit begeistern und sich voll und ganz für ihr Unternehmen einsetzen. Engagierte Mitarbeiter bleiben eher langfristig in ihrem Unternehmen, was wichtig ist, da die Fluktuation zu einem bedeutenden Problem für Unternehmen aller Art und Größe geworden ist. Studien haben gezeigt, dass Fluktuation sehr kostspielig sein kann. Eine Studie schätzt, dass die Ersetzung eines Mitarbeiters bis zum Zweifachen seines Jahresgehalts kosten kann. Personalentwicklungsprogramme können Unternehmen dabei helfen, das Engagement ihrer Mitarbeiter zu steigern, indem sie klare Erwartungen an die Entwicklung jedes einzelnen Mitarbeiters stellen. So können Unternehmen beispielsweise für jeden Mitarbeiter spezifische Ziele auf der Grundlage seines beruflichen Werdegangs festlegen. Außerdem können sie ihren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, sich durch Networking-Veranstaltungen oder Mentoring-Programme untereinander auszutauschen.

Mitarbeiter in ihrer Karriere fördern

Wenn Mitarbeiter das Gefühl haben, beruflich voranzukommen – oder das Gefühl, dass sie befördert werden oder jedes Jahr mehr Geld verdienen -, bleiben sie eher im Unternehmen. Die berufliche Förderung ist nicht nur eine Karotte, die Unternehmen ihren Mitarbeitern vor die Nase halten, um sie zum Bleiben zu bewegen; sie ist auch ein notwendiger Bestandteil der Gesamtstrategie von Unternehmen. Einige Unternehmen haben zum Beispiel ein Kompetenzmodell eingeführt, um ihre Mitarbeiter zu fördern. Dabei handelt es sich um eine Art kompetenzbasierten Ansatz (oder eine Bewertung), den Unternehmen nutzen, um bei der Bewertung von Mitarbeitern und der Abstimmung mit geeigneten Aufstiegsmöglichkeiten für sie mehr Konsistenz zu schaffen.

Schlussfolgerung

Unternehmen, die in die Mitarbeiterentwicklung investieren, profitieren von vielen Vorteilen, wie z. B. einem höheren Engagement, einer geringeren Fluktuation und einer höheren Produktivität. Unternehmen müssen jedoch vorsichtig sein, wenn sie in die Entwicklung investieren, da es schwierig sein kann, den ROI zu messen. Für Unternehmen ist es wichtig, die Ergebnisse ihrer Entwicklungsprogramme zu verfolgen, damit sie feststellen können, ob sich die Investition gelohnt hat oder nicht. Damit Unternehmen den größtmöglichen Nutzen aus ihren Investitionen in die Mitarbeiterentwicklung ziehen können, sollten sie ihre Ziele für das Programm klar definieren und die beste Modalität wählen, um diese Ziele zu erreichen. Außerdem sollten sie dafür sorgen, dass ihre Investitionen in die Mitarbeiterentwicklung kontinuierlich erfolgen, damit sich die Mitarbeiter durchgängig mit den Programmen beschäftigen und die Vorteile ihrer harten Arbeit erkennen können.