YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Bewetung von Kandidaten im Recruitment

Es gibt kein Patentrezept, um die besten Talente für Ihr Unternehmen einzustellen. Unterschiedliche Funktionen, unterschiedliche Erfahrungsstufen, unterschiedliche Fähigkeiten – all diese Faktoren wirken sich auf den Einstellungsprozess aus. Das Personalbeschaffungsteam muss die Bewerber auf der Grundlage ihrer Kompetenzen und nicht nur ihrer Lebensläufe und Anschreiben beurteilen. Auf diese Weise können Sie die besten Talente unter den Bewerbern identifizieren und sich unnötige Gespräche mit unqualifizierten Kandidaten ersparen. Um die potenziellen Mitarbeiter effektiv zu beurteilen, benötigen Sie einen strukturierten und bewährten Prozess, der sie anhand messbarer Kriterien bewertet, anstatt sich allein auf das Bauchgefühl zu verlassen. Ein gutes Bewertungsprogramm hilft Ihrem Unternehmen, die richtigen Mitarbeiter schneller und effizienter einzustellen.

Beurteilung der Eignung eines Bewerbers für eine bestimmte Stelle

Der erste Schritt bei der Bewerberauswahl ist meist eine Rollenanalyse. Der einstellende Manager oder die Personalverantwortlichen bewerten die Anforderungen der offenen Stelle und vergleichen sie mit den im Lebenslauf des Bewerbers aufgeführten Erfahrungen und Fähigkeiten. Sie berücksichtigen auch die Gehaltsvorstellungen des Bewerbers und alle anderen Anforderungen. Wenn der Bewerber für die zu besetzende Stelle geeignet zu sein scheint, wird der nächste Schritt des Vorstellungsgesprächs eingeleitet. Diese Vorgehensweise kann für bestimmte Arten von Stellen sinnvoll sein, z. B. für technische Positionen oder für bestimmte spezialisierte Funktionen (z. B. Vertrieb, Marketing). Für andere Arten von Positionen ist dies jedoch eine zu eingeschränkte Sichtweise. Für Management- und Führungspositionen beispielsweise reicht eine Rollenanalyse selten aus.

Bewertung der Fähigkeiten und Kompetenzen eines Bewerbers

Neben den Erfahrungen und Qualifikationen müssen Sie auch die Fähigkeiten und Kompetenzen des Bewerbers bewerten. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob er oder sie in der Lage ist, die Aufgabe zu erfüllen. Dazu stehen Ihnen verschiedene Beurteilungsmethoden zur Verfügung, darunter: – Befragung des Bewerbers- Durchführung von Verhaltens- und Situationsinterviews- Einsatz von Bewertungstests- Durchführung einer Musteraufgabe durch den Bewerber

Bewertung der Soft Skills eines Bewerbers

Hard Skills sind eher spezifisch und leicht zu definieren – es handelt sich um Dinge wie technische Fähigkeiten und Erfahrung. Soft Skills hingegen sind allgemeiner und lassen sich auf mehr Situationen und verschiedene Arten von Aufgaben anwenden. Einige Beispiele für Soft Skills sind: – Kommunikationsfähigkeit – Verhandlungsgeschick – Fähigkeit zur Zusammenarbeit – Führungsqualitäten – Kreativität und Innovationsfähigkeit – zwischenmenschliche Fähigkeiten Diese Fähigkeiten sind oft vergleichsweise schwieriger zu definieren und zu messen, aber sie sind genauso wichtig für den Erfolg eines Bewerbers am Arbeitsplatz. Beschränken Sie Ihre Bewertung also nicht nur auf die Hard Skills, sondern werfen Sie auch einen Blick auf die Soft Skills.

Bewertung der Übereinstimmung mit der Unternehmenskultur

Seien wir ehrlich – nicht jeder Bewerber passt zur Kultur Ihres Unternehmens. Sie können jedoch beurteilen, ob der Bewerber zur Unternehmenskultur zu passen scheint oder nicht. Dies können Sie tun, indem Sie den Bewerber nach seinen Erfahrungen in ähnlichen Unternehmen fragen und ihm Fragen zu seiner Einstellung zur Arbeit und zum Leben stellen. Aber wie können Sie feststellen, ob der Bewerber die Wahrheit sagt? Eine der besten Möglichkeiten, die Übereinstimmung mit der Unternehmenskultur zu beurteilen, ist eine Referenzprüfung. So erhalten Sie eine bessere Vorstellung davon, wie die früheren Arbeitgeber des Bewerbers ihn als Mitarbeiter beschreiben würden.

Bewertung der Wahrscheinlichkeit, dass der Bewerber ein Angebot annimmt

Um die besten Bewerber für Ihre offenen Stellen zu bekommen, sollten Sie ein weites Netz auswerfen und so viele qualifizierte Bewerber wie möglich einstellen. Auf diese Weise können Sie auf eine größere Vielfalt an Arbeitskräften zurückgreifen. Dadurch ist Ihr Unternehmen besser gerüstet, um zu gedeihen. Wenn Sie jedoch zu viele Bewerber einstellen, wird Ihr Einstellungsprozess verstopft. Daher müssen Sie Ihre Auswahl so weit wie möglich einschränken, um die besten Bewerber so effizient wie möglich einzustellen. Wenn Sie zum Beispiel wissen, dass ein Bewerber mehrere Angebote hat, können Sie ihm ein niedrigeres Gehalt anbieten. Mit anderen Worten: Sie können ein geringeres Vergütungspaket anbieten, um die Chancen zu erhöhen, dass der Bewerber Ihr Angebot annimmt.

Schlussfolgerung

Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen. Es kann schwierig sein, die richtigen Kandidaten zu finden, wenn man bedenkt, wie viele Menschen sich auf eine Stelle bewerben. Wenn Sie bessere Mitarbeiter einstellen wollen, müssen Sie wissen, wie Sie die Bewerber beurteilen können. Bei der Beurteilung von Bewerbern geht es nicht nur darum, ihre Lebensläufe zu prüfen und sicherzustellen, dass sie die Mindestanforderungen für eine Stelle erfüllen. Es geht darum, die besten Mitarbeiter für Ihr Unternehmen zu finden und sicherzustellen, dass sie auch gut zu Ihrer Unternehmenskultur passen.